überblick
&vita
jazztett divan pilgrim
kontakt termine jazzimchor duo cds

im "Jazztett" stehen Lyrikvertonungen im Mittelpunkt - Monk trifft auf Mörike, Dada auf Bebop, ein Schubertlied wird Jazzballade... mit mp3-excerpts einer Rundfunk-Aufnahme und Ausschnitten aus CD-Aufnahmen.

 

pilgrim - über viele Jahre auf gemeinsamen Pfaden mit der Harfenistin Uschi Laar und dem Perkussionisten Ramesh Shotham ist ein einzigartigen Sound entstanden - dokumentiert auf 2 CDs.

 

Dem Essener Santurspieler Kioomars Musayyebi und dem in Nürnberg lebenden Perkussionisten Hadi Alizadeh, beide im Iran geboren, sind wir 2020 im Quartett Divan begegnet.

 

"Keimzelle" ist das Duo mit meinem Mann Willi Lichtenberg (Kontrabass, Gimbri)

Ausschnitte aus unserer Arbeit wie aus allen anderen Alben finden Sie hier:

 

Seit `99 beschäftige ich mich mit Jazz im Chor - arrangiere, komponiere, texte - realisiert im "Nürnberger Jazzchor & Trio". Mit einem Klick hier können Sie sich über Konzerte, Proben-Ort und -Zeiten informieren, einen Konzertmitschnitt hören...

 

Vita   Susanne Schönwiese

Sängerin,Texterin,Komponistin, geboren am 7.12.1961 in Bad Neustadt an der Saale

89 „This thing called love“ - ihre Debüt-CD mit Standards (Marco Piludu–git,Willi Lichtenberg-b,Josef Vejvoda-dr)

ab 90 in Berlin - Sidemen*women der ersten Berliner Jahre sind Lito Tabora-p, Ernst Bier-dr, Mack Goldsbury-sax, Silvia Ocougne-git,...  zeitweise auch die beiden Münchner Kollegen Roberto di Goia-p & Michael Keul-dr

90-93 mehrere Studienaufenthalte in New York mit Unterricht bei Sheila Jordan u.a.(93 mit einem Stipendium des Berliner Senats)

95 Gründung von "claywork records", Gema-Mitgliedschaft als Komponistin und Texterin

95 CD „colors of clay" (Caroline del Rosario–p, Uli Moritz-dr, W.Lichtenberg -b, Ramesh Shotham–tavil,ghatam,morsing)

95 CD „worksongs“

96 CD „who`s bamboo?“

97 CD „Jazzstories“ (Emil Viklicky-p, W.Lichtenberg-b, Dejan Terzic–dr, Giorgio Crobu-git)

97 mit der Geburt ihrer ersten Tochter zieht es das Ehepaar Schönwiese-Lichtenberg zurück nach Franken, in ihr Haus auf dem Lande nahe Nürnberg  

99 Gründung des "Nürnberger Jazzchor"

2000 Geburt der zweiten Tochter

2002 CD „Pilgrim“ (U.Laar-harp, W.Lichtenberg-b, R.Shotham-perc.&konakol)

2006 CD „Jazz im Chor Vol 1“ (Stefan Holweg-p, Werner Treiber-perc., W.Lichtenberg-b),

Rundfunkproduktion beim BR/Studio Nürnberg:„Susanne Schönwiese Trio“(E.Viklicky-p, W.Lichtenberg-b)

2011 CD „spring“ (U.Laar-harp&zheng, W.Lichtenberg-b, R.Shotham-perc.)

2013 BR-Produktion „Schönwiesejazztett“ (Max Grosch-violin, Michael Flügel-p, W.Lichtenberg-b, Werner Treiber-perc.)

2014 Granada/Andalusien wird Zweitheimat und weiterer Ausgangspunkt für ihr Schaffen.

Seit den 90er Jahren ist sie Dozentin bei Jazz-Workshops u.a. Kulturhaus Mitte/Berlin, Fürther Jazzworkshop, Jazzseminar Weiden, Musikschule der Hofer Symphoniker, Bayerische Musikakademie Alteglofsheim